Essen für Alle !

Am Sonntag (21.03) gibt es wieder eine „Küfa to go“ vor dem Li(e)ber Anders – Iltisstr. 34

Ihr könnt euch ab 15 Uhr Kuchen abholen.  Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr gibt es Risotto und Zimtschnecken.

Das alles ist umsonst, wenn ihr trotzdem was geben wollt und könnt, gerne! Spenden gehen an das Kieler Bündnis gegen Corona und Kapitalismus.                                  Mehr Infos: https://gegencoronakapitalismus.noblogs.org/

Bitte beachtet, dass das Essen nur abgeholt werden kann. Verzehr vor Ort nicht möglich!
Bringt, wenn möglich, eigene Behälter mit!

Für eine solidarische Lösung der Krise(n)!

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Essen für Alle !

Europa tötet – durch den Schutz von Patenten

Am Freitag haben in Kiel Aktivist*innen erneut die Freigabe der Patente für die Corona-Impfstoffe gefordert und vor dem Justiz- und Europaministerium ein Zeichen für eine solidarische Lösung der Krise gesetzt. Sie kritisierten, dass Milliardenprofite einiger großer Pharmaunternehmen vor Menschenleben stehen.

Bei der Aktion sind die Aktivist*innen mit vielen Kieler*innen ins Gespräch gekommen, verteilten dutzende Broschüren vom Kieler Bündnis gegen Corona und Kapitalismus und erhielten viel Zustimmung.

An der Pharmaindustrie zeigt sich deutlich, dass Gesundheit als Ware gehandelt wird. Der globale Norden kauft im Eiltempo für Milliarden einen Großteil der produzierten Impfstoffdosen.

Verlier*innen sind die Menschen im globalen Süden, da diese im Wettkampf um den teueren Impfstoff nicht mithalten können. Der Patentschutz verhindert, dass Länder eine eigene Produktion von Impfstoff aufbauen können und sichert die neokoloniale Vorherrschaft. So werden 2021 voraussichtlich neun von zehn Menschen im globalen Süden nicht geimpft werden können. Der Patentschutz zugunsten von Milliarden an Profiten ist somit verantwortlich für den Tod unzähliger Menschenleben, obwohl die Forschung zur Entwicklung überwiegend von der öffentlichen Hand finanziert wurde.

Viele Länder aus dem globalen Süden haben bei der Welthandelsorganisation eine Aussetzung des Patentrechts auf den Impfstoff gefordert. Diese Forderungen werden u.a. von Deutschland und der EU bis heute blockiert. Somit sind Deutschland und die EU für das Sterben von Menschen verantwortlich!

Das Wissen darüber wie der Impfstoff produziert wird muss offen gelegt werden und bestehende Impfdosen gerecht verteilt werden.

Die Lösung der Krise kann nur eine internationale sein!

Daher fordern wir:

Freigabe der Patente – Menschenleben vor Profite!

Gesundheit darf keine Ware sein!

Pharmaunternehmen vergesellschaften!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen:

Biontech Leaks

Coronavirus-Impfstoffe und Medikamente müssen bezahlbar sein

Wie Politik und Pharma den gerechten Zugang zum Impfstoff verhindern

Interview mit der Rechtsanwältin Miriam Saage-Maaß vom ECCHR (Europäisches Zentrum für Verfassungs- und Menschenrechte)

WEITER-HÖREN:

Außerdem empfehlen wir dieses Gespräch der Veranstaltungsreihe „Utopischer Raum“ mit dem Thema:

Gesundheit für Alle! Vergesellschaftung essentiellen Gesundheitswissens.“

Gespräch mit Albrecht Jahn, Edda Grabar, Florence Stürmer und Anna Cavazzini.

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Europa tötet – durch den Schutz von Patenten

Essen für Alle 2.0 – Für eine solidarische Lösung der Krise !

Am Sonntag (14.02.) und am Montag (15.02.) gibt es wieder eine Küfa to go vor dem Lieber Anders – Iltisstraße 34.

Am Sonntagabend könnt ihr euch von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr Pizzabrötchen und eine Reispfanne abholen. Lecker wird´s!

Lecker geht es weiter ! Kommt uns gerne am nächsten Tag (Montag 15.02) ab 15:00 Uhr wieder besuchen und nehmt euch Kuchen für den Nachmittag mit !

Das alles ist umsonst, wenn ihr trotzdem was geben wollt und könnt, gerne! Spenden fließen in die Organisation der Reise einer Delegation der zapatistischen Bewegung aus Chiapas / Mexiko (EZLN) die alle fünf Kontinente besuchen. Mehr Infos: https://www.ya-basta-netz.org/die-zapatistas-kommen-zu-uns/

Bitte beachtet, dass das Essen nur abgeholt werden kann. Verzehr vor Ort nicht möglich!
Bringt, wenn möglich, eigene Behälter mit!

Für eine solidarische internationale Lösung der Krise !

Checkt auch das neue Kieler Bündnis gegen Corona und Kapitalismus aus, in welchem sich verschiedene Gruppen und Projekte organisieren, um gemeinsam solidarische Lösungen auf die sich verstärkenden kapitalistischen Krisen in der Pandemie zu finden.

https://gegencoronakapitalismus.noblogs.org/

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Essen für Alle 2.0 – Für eine solidarische Lösung der Krise !

PARA TRANSFORMAR HAY QUE EXPERIMENTAR ¿Dónde hay destellos de esperanza en medio de la crisis global?

UM ZU TRANSFORMIEREN, MÜSSEN SIE ERFAHREN

Wo sind Hoffnungsschimmer in mitten der globalen Krise?

Ein Interview Edgardo Lander und Miriam Lang

Das Interview wirft u.a. folgende spannende Fragen auf

Eine Rückkehr zur Normalität nach der Pandemie ist nicht vorstellbar, verschiedene   Sichtweisen auf Europa und Südamerika

Glaubwürdigkeit der Linken

Krise der repräsentativen Demokratie – Aufkommen der rechter Bewegungen und Mehrheiten

Unterschiedliche Ausrichtungen linker Bewegungen

Chance eines  Dialogs vom globalen Norden und globalen Süden – was könnte dies meinen?                                                                                                                                                                                                                                                                                  Verhältnis zum Staat – Rolle des Staates

Interview im Original zum Download NuevasDerechasAutoritarias2020-seiten-258-286

Interview Übersetzt auf Deutsch zum Download: Interview: Wo sind Hoffnungsschimmer inmitten der globalen Krise? Übersetzt

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für PARA TRANSFORMAR HAY QUE EXPERIMENTAR ¿Dónde hay destellos de esperanza en medio de la crisis global?

Hebt die Patente auf !

Am Samstag 23.01. haben wir uns in Kiel, dem in mehreren Städten stattfindenden Protesten zur Freigabe der Patente für den Impfstoff gegen das Corona Virus und für die Vergesellschaftung von Pharmakonzernen angeschlossen. An mehren Stellen der Innenstadt tauchten Aktivist*innen auf, verteilten Flyer, kamen mit Menschen ins Gespräch und verschönerten die grauen Straßen.

In dieser Woche gingen die Verhandlungen zur Initiative von Indien, Südafrika und anderen Ländern weiter. Die Initiative fordert eine Aussetzung des Patentrechts, um schneller mehr Impfstoff herstellen zu können, damit 2021 auch möglichst alle Menschen im globalen Süden geimpft   werden können und damit Leben gerettet werden.

Dieser Antrag wird von Deutschland und die EU blockiert ! Für mehr Infos seht euch unseren Text  an !

Mit Gesundheit darf kein Profit gemacht werden!

Pharmaunternehmen vergesellschaften!

FÜR EINE INTERNATIONALE SOLIDARITÄT,  die ihren Namen verdient und eine solidarische Lösung der Krise!

 

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Hebt die Patente auf !

Essen für Alle – auf die Hand zum Mitnehmen!

Keine Lust an Neujahr zu kochen? Keine Ahnung wo die nächste warme Mahlzeit herkommen soll?
Dann kommt vorbei!
Am 01.01.2021 von 18-20 Uhr vor dem Lieber Anders – Iltisstraße 34, Gaarden
Es wird Eintopf und Pizzabrötchen geben und zum Nachtisch frische Waffeln.
Das alles ist umsonst, wenn ihr trotzdem was geben wollt und könnt, gerne! Spenden gehen an die Kampagne 100 Beatmungsgeräte für Rojava (https://www.heyvasor.com/de/kampanyaya-cihazen-behngirtine-ji-bo-rojava/)

Bitte beachtet, dass das Essen nur abgeholt werden kann. Verzehr vor Ort nicht möglich!
Bringt, wenn möglich, eigene Behälter mit!

SOLIDARISCH INS NEUE JAHR!

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Essen für Alle – auf die Hand zum Mitnehmen!

Impfstoff für Alle ! – Patente töten !

Statt in der Krise solidarisch zu handeln, blockiert die EU unter deutschem Vorsitz die Initiative für patentfreie Impfstoffe gegen das Corona-Virus. Die Länder des Globalen Nordens sichern sich aktuell Millionen von Impfdosen, während absehbar wird, dass 9 von 10 Menschen im Globalen Süden auch 2021 nicht geimpft werden können. Die Nichtregierungsorganisation Oxam gibt an, dass sich die reichen Länder, die 14% der Weltbevölkerung ausmachen, bereits mehr als die Hälfte der weltweiten Impstoffproduktion gesichert haben. Diese ungleiche Verteilung müsste nicht sein, denn es gibt viele weitere Produktionsstätten auf der Welt, wo Impfstoffe hergestellt werden könnten. Während zu Beginn der Pandemie Kritik laut wurde, dass der Großteil der Medikamentenproduktion im Globalen Süden, vor allem in Indien, liegt und plötzlich Lieferengpässe nach Europa befürchtet wurden, werden nun die Kapazitäten eben dieser Länder missachtet, selbst Impfstoffe herzustellen.

Der Patentschutz sichert den herstellenden Pharmakonzernen, in diesem Fall zum Beispiel  Biontech und Pfizer, das zeitweilige Monopol über den Impfstoff und garantiert dadurch     Umsätze in Milliardenhöhe. Patentschutz ist Teil des kolonialen imperialen Systems und grundlegender Baustein für die Verwertung von Wissen und Information im Kapitalismus .

Eine Allianz aus 100 Staaten des Globalen Südens, angeführt von Südafrika und Indien, fordert nun vor der Welthandelsorganisation die Aufhebung dieser Patenrechte, damit global möglichst schnell möglichst viele Impfdosen produziert werden können. Dafür müssen Covid-19 bezogenes Wissen, Datenmaterial und geistiges Eigentum geteilt und Länder mit den nötigen Ressourcen zur Herstellung von Impfstoffen ausgestattet werden.

Statt Patentrechte aufzuheben und echtes Interesse an einer globalen Lösung der Corona-Krise zu zeigen, inszenieren sich reiche Staaten lieber als gönnerhafte „Kämpfer für globale Gerechtigkeit“, indem sie „wohltätige Gaben“ verteilen. Kanada kündigte an, überschüssige Impfstoffdosen spenden zu wollen, während die EU die COVAX Initiative unterstützt, welche eine faire Verteilung der Impfstoffe gewährleisten soll, mit 500 Millionen Euro. Dieses Vorgehen scheint oberflächlich betrachtet zwar lobenswert, bremst jedoch eine schnelle und gerechte Lösung aus. Länder des Globalen Südens werden ein weiteres Mal zu „Hilfsempfängern“ degradiert, die sich ans Ende der Warteschlange einreihen müssen. Für einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt und maximale Profite nehmen westliche Unternehmen somit in Kauf, dass unzählige Menschen einen vermeidbaren Tod sterben. Dieses neokoloniale Verhalten westlicher Staaten wollen wir nicht länger dulden!

Deshalb unterstützen wir die Forderung von medico international:

Aufhebung des Patentschutzes auf alle unentbehrlichen Medikamente!

https://www.patents-kill.org/deutsch/

#Patentetöten

#MedizinFürAlle

Wir fordern die Abschaffung von geistigen Eigentumsrechten auf pharmazeutische Produkte – Arzneimittel sind öffentliche Güter!

Mit Gesundheit darf kein Profit gemacht werden!

Pharmaunternehmen vergesellschaften!

FÜR EINE INTERNATIONALE SOLIDARITÄT,

die ihren Namen verdient und

eine solidarische Lösung der Krise!

  Plakate zum Download:Plakat_Patente_töten   Plakat_Pharmaunternehmen_Enteignen

WEITER-LESEN:

Faktencheck der DW: Kommen arme Länder beim Corona-Impfschutz zu kurz?

Wem gehört der Impfstoff?

Über den kolonialen Ursprung des Patentrechts und dekoloniale Perspektiven in der Pandemie.

Interview mit der Rechtsanwältin Miriam Saage-Maaß vom ECCHR (Europäisches Zentrum für Verfassungs- und Menschenrechte)

WEITER-HÖREN:

Außerdem empfehlen wir dieses Gespräch der Veranstaltungsreihe „Utopischer Raum“ mit dem Thema:

Gesundheit für Alle! Vergesellschaftung essentiellen Gesundheitswissens.“

Gespräch mit Albrecht Jahn, Edda Grabar, Florence Stürmer und Anna Cavazzini.

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Impfstoff für Alle ! – Patente töten !

#AbortoLegal2020 – ES URGENTE / es ist dringend!

Nachdem die Forderung der nationalen Kampagne für legale, sichere und freie Abtreibung (Campaña Nacional por el Derecho al Aborto Legal Seguro y Gratuito) 2019 im Senat gescheitert war, wird sie nun nach einer erfolgreichen Abstimmung in der Abgeordnetenkammer erneut dem Senat übergeben. Zuvor hatten 131 Abgeordnete für den Gesetztesentwurf gestimmt, der vorsieht Schwangerschaftsabbrüche bis zur 14. Woche uneingeschränkt zu ermöglichen. 117 stimmten dagegen, 6 Abgeordnete enthielten sich.

Die erste Hürde ist also wieder einmal genommen, was hauptsächlich an dem langen Atem der Kampagne und der Entschlossenheit der Bewegung der grünen Halstücher liegt. „Die grüne Flut“ (La Marea Verde) wird sie genannt und sie bricht nicht ab. Immer wieder gehen tausende Frauen* und Unterstützer*innen auf die Straße und erhöhen durch ihre Sichtbarkeit und Lautstärke den Druck auf die Regierung. Der aktuelle Präsident Fernández scheint zumindest einen wichtigen Zusammenhang vestanden zu haben, den die Kampagne und die grüne Flut seit 15 Jahren immer wieder deutlich gemacht haben: die Kriminalisierung von Betroffenen ergibt keinen Sinn, da Abtreibungen trotzdem im Verborgenen durchgeführt werden – und das „mit besorgniserregender Häufigkeit“.

Deshalb:

Educación sexual para decidir – anticonceptivos para no abortaraborto legal para no morir!!!

Sexuelle Bildung, um zu entscheiden – Verhütungsmittel, um nicht abzutreiben – legale Abtreibung, um nicht zu sterben!!!

Solidarität mit feministischen Kämpfen weltweit für Selbstbestimmung über den eigenen Körper, Zugang zu Informationen, solidarische und fürsorgliche Begleitung in Entscheidungsprozessen, legale und sichere Möglichkeiten zum Schwangerschaftsabbruch – in Polen, Argentinien, Nigeria – hier und überall!!!

Weiterlesen:

https://amerika21.de/2020/12/246177/abgeordnetenhaus-argentinien-abtreibung

https://www.dw.com/de/das-thema-abtreibung-spaltet-argentinien/a-55681961

https://www.mdr.de/nachrichten/osteuropa/politik/polen-abtreibungsgesetz-abtreibungstourismus-100.html

https://www.deutschlandfunkkultur.de/abtreibung-in-nigeria-die-evangelikalen-auf-dem-vormarsch.979.de.html?dram:article_id=485702

Das Recht auf Selbstbestimmung ist in Gefahr

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für #AbortoLegal2020 – ES URGENTE / es ist dringend!

Politische Krise in Peru

In ganz Peru kam es in den letzten Tagen zu großen Ausschreitungen. Die Polizei ging mit großer Gewalt gegen die Demonstranten vor, es kam zu Verletzen und zwei Toten.

Grund der Demonstrationen war anfangs die Absetzung des Präsidenten Martin Vizcarra, dieser soll angeblich Bestechnungsgelder angenommen haben. Daraufhin wurde Manuel Merino zum Interimspräsidenten ernannt, aufgrund der Demonstrationen trat dieser nun jedoch zurück und Peru ist derzeit ohne Staatsführung. Die Demonstrationen gehen weiter. Anbei findet ihr Artikel zu der Thematik, auch unter dem Hashtag #Merinonoesmipresidente findet ihr ebenfalls Informationen.

 

https://taz.de/Politische-Krise-in-Peru/!5728602/

https://www.npla.de/thema/tagespolitik/weiter-proteste-gegen-uebergangsregierung/

https://amerika21.de/2020/11/245295/peru-unruhen-nach-abesetzung-vizcarra

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Politische Krise in Peru

Internationale Solidarität gegen Repression !

Überall in Chile sitzen Menschen, die seit Beginn der Revolte im Oktober 2019 für ein Leben in Würde kämpfen, in den Knästen !

Wenn ihr könnt, unterstützt den Solidaritätsaufruf für die Gefangenen in Lo Hermida !

Ob Danni, HDP Politiker*innen oder Genoss*innen in Santiago –  one struggel one fight !

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Internationale Solidarität gegen Repression !