Kundgebung: Stoppt die Repression gegen die indigenen Gemeinden in Chiapas und ganz Mexiko! Sie sind nicht allein!

Am 2.3., haben wir eine Kundgebung am Kieler Hauptbahnhof durchgeführt, um auf die extreme Repression gegen Indigene in Mexiko aufmerksam zu machen.

In verschiedenen Redebeiträgen wurde auf die massiven Angriffe auf die zapatistischen Gemeinden im Landkreis Aldama von Paramilitär, welche vom mexikanischen Staat gestützt wird aufmerksam gemacht, zur Solidarität mit Altepelmecalli, dem Haus der Völker aufgerufen und der Wasserraub vom multinationalen Konzern Danone, der sich im globalen Norden mit Produkten wie Alpro ein grünes Image geben will benannt sowie die Beteiligung der Deutschen Bahn am mörderische Infrastruktur Tren Maya thematisiert. Zusätzlich konnten über 100 Flyer, welche über die Beteiligung der Deutschen Bahn am Tren Maya aufklären verteilt werden.

 

Hier mehr Infos zu den Angriffen auf die Gemeinden im Landkreis Aldama:

www.chiapas.eu/news.php?id=11485

www.nd-aktuell.de/artikel/1161563.indigene-in-mexiko-samir-floresr-widerstand-wird-fortgesetzt.html?sstr=samir|flores

 

Infos zum Altepelmecalli, dem Haus der Völker hier:

https://www.chiapas.eu/news.php?id=11508

deutsche Übersetzung der Erklärung der Indigenen Nationalkongresses und der EZLN:

STOPP DER REPRESSION GEGEN DIE PUEBLOS ORIGINARIOS (1) IN MEXIKO

 

Infos Tren Maya:

Beim YA BASTA Netzwerk findet ihr die Recherche Artikel zum Tren Maya und der Beteiligung der Deutschen Bahn:

www.ya-basta-netz.org/tren-maya-made-in-germany/

 

 

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Kundgebung: Stoppt die Repression gegen die indigenen Gemeinden in Chiapas und ganz Mexiko! Sie sind nicht allein!

Stoppt die Repression gegen die indigenen Gemeinden in Chiapas und ganz Mexiko! Sie sind nicht allein!

Alto a La Represión Contra los Pueblos Zapatistas y los Pueblos en Resistencia y Rebeldía en Chiapas y en todo México! No Están Sol@s!

Im letzten Jahr besuchte eine große Delegation der Zapatistas Europa. Schon während des Besuches kam es zu ständigen Übergriffen – bewaffnete Angriffe und Entführungen – auf zapatistische Gemeinden durch paramilitärische Gruppen. Bis heute haben die Angriffe nicht aufgehört, ganz im Gegenteil. 230 Angriffe im Januar, 28 Angriffe seit Anfang Februar auf die Dörfer des Landkreises Aldama. Der basisdemokratische Aufbau der zapatistischen und widerständigen Selbstverwaltungszonen ist der mexikanischen Regierung ein Dorn im Auge und stört die neoliberale Vermarktung des mexikanischen Südens und Südostens. Durch Infrastrukturprojekte wie den Tren Maya will auch die Deutsche Bahn an der Zerstörung der Wälder, der Ausbeutung des Bodens und Vertreibung von Menschen mitverdienen.

Seit 29 Jahren stiehlt die Firma Bonafont, eine Marke des französischen Konzerns Danone, in der Region Puebla Wasser. Letztes Jahr haben Menschen der dort lebenden Indigenen der Gruppe Nahua die Anlage besetzt und in einen Ort für Selbstverwaltung, Gemeinschaft und Organisation verwandelt – Altepelmecalli, „Haus der Völker“. Damit kämpfen die Besetzer*innen gegen die Privatisierung von Wasser im Rahmen neokolonialer Ordnung. Am 15. Februar wurde das Haus der Völker von der mexikanischen Nationalgarde und Polizei geräumt. Doch Autonomie ist nichts, was bewaffnete Einheiten zerstören können! Wir solidarisieren uns mit den Menschen, die sich nun gegen die Räumung stellen und nicht zulassen werden, dass der Wasserraub weitergeht.

Lasst uns gemeinsam unsere Solidarität sichtbar machen!

Mit einer Kundgebung am 02.03 um 18 Uhr am Hbf und anschließendem Soli-Foto an unsere Compas in Chiapas und ganz Mexiko.

Schluss mit der kolonialen Kontinuität!

Solidarität mit Altepelmecalli, dem Haus der Völker! Solidarität mit der zapatistischen Autonomie und Selbstverwaltung!

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Stoppt die Repression gegen die indigenen Gemeinden in Chiapas und ganz Mexiko! Sie sind nicht allein!

Film „Homo Communis“ – 08.12 / 19:30 / Hansa48

HOMO COMMUNIS – WIR FÜR ALLE begleitet Menschen, die den Mut haben sich gemeinsam für einen Systemwandel stark zu machen – ziviler Ungehorsam nicht ausgeschlossen.

Sie leben ihre Vision von Kooperation und Teilen. Es geht um stabile Beziehungen, ein verlässliches Miteinander und die Frage was Solidarität im 21. Jahrhundert bedeutet.

Film und Diskussion in Anwesenheit der Filmemacherin Carmen Eckhardt

WICHTIG: ES GILT 2G+

*geimpft oder genesen plus Lichtbildausweis! Außerdem braucht ihr ein offizielles Testergebnis (keine Selbsttest)!

gefördert von der Rosa-Luxemburg Stiftung SH

 

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Film „Homo Communis“ – 08.12 / 19:30 / Hansa48

Globaler Aktionstag gegen Ökozid und Vertreibung

Am Samstag, den 30.10., haben Aktivist*innen gegen die Verwicklungen der Deutschen Bahn, u.a. beim Infrastrukturprojekt „Tren Maya“, protestiert. Auch an vielen anderen Orten (in Deutschland und darüber hinaus) wurde kreativer Widerstand geleistet. Denn obwohl die DB sich selbst die Auszeichnung ,,schnellster Klimaschützer“ verliehen hat, sind ihre nationalen und internationalen Vorhaben ganz und gar nicht klima- geschweige den menschenfreundlich. 

Die Deutsche Bahn behauptet, „100 Prozent Ökostrom“ zu verwenden. Tatsächlich kauft sich das Unternehmen nur entsprechende Zertifikate. In Wirklichkeit stammt etwa ein Viertel des gesamtdeutschen Bahnstroms z.B. aus dem Kohlekraftwerk Datteln IV. Dort wird Kohle vor allem aus anderen Ländern wie Kolumbien und Russland verbrannt, wo die (oft indigene) Bevölkerung vertrieben und enteignet wird.

   

In Mexiko beteiligt sich die DB Tochter „DB Consulting and Engineering“ an einem Megainfrastrukturprojekt, mit dem zynisch gewählten Namen „Maya-Zug“. Dabei erscheint das Bahn- und Autobahnprojekt „Tren Maya“ nur auf den ersten Blick wie ein harmloses Vorhaben der mexikanischen Regierung: Auf über 1.500 Kilometern soll die neue Strecke fünf Bundesstaaten verbinden. Politik und Unternehmen versprechen Arbeitsplätze, einen Anstieg des Tourismus und gar den Weg in die Moderne. Tatsächlich bedeutet das Megaprojekt die Zerstörung der letzten Regenwälder Südmexikos, die Missachtung der Rechte der indigenen Bevölkerung, Landnahme- und Vertreibung sowie eine zusätzliche Militarisierung in einer der konfliktreichsten Regionen des Landes. Dem gegenüber erhoffen sich einige Wenige große Gewinne und treiben die Verwirklichung des „Tren Maya“ ungebremst voran. Auch deutsches Kapital und deutsche Unternehmen sind in die Planung, den Bau und die Inbetriebnahme involviert, so auch die Deutsche Bahn. Dass über die Beteiligung der DB zumindest in der deutschen Öffentlichkeit nichts bekannt ist, liegt sicherlich auch an dem grünen Image und der klimafreundlichen Außendarstellung der DB. Doch die Klima- und Umweltfreundlichkeit erweist sich nach kurzer Betrachtung schnell als Lüge und koloniale Auslagerung.

Wir sagen:

Nein zur kolonialen Schiene der DB!

Nein zu Ökozid und Vertreibung!

Mehr Infos zum Tren Maya:

https://www.ya-basta-netz.org/tren-maya-made-in-germany/

#TrenMayaStoppen

#UnternehmenHaftbarMachen

#KeinWohlstandDurchAusbeutung

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Globaler Aktionstag gegen Ökozid und Vertreibung

Freiluftkino 09.07. – EL CORAZÓN DEL TIEMPO – Herz der Zeit

Por la Vida – Die Reise für das Leben

In Galizien (Spanien) ist die Vorhut der Zapatistas angekommen. Die
„umgekehrte Invasion“, wie es die Zapatistas nennen, beginnt also JETZT.

Es folgen bis zu 150 Delegierte, die den Kontinent bereisen werden, um
mit dem Europa von unten in Austausch zu treten und emanzipatorische
Projekte zusammenzubringen.

Mit dem Freiluftkino und dem vorherigen gemeinsamen Essen wollen wir mit
euch in Begegnungen treten, uns zusammen zur zapatistischen Bewegung
informieren und die Reise von Kiel aus unterstützen! Auch wenn ihr noch
nie von den Zapatistas oder der Reise gehört habt ist diese
Veranstaltung was für euch. Wir freuen uns auf euch!

Infos zum Film EL CORAZÓN DEL TIEMPO – Herz der Zeit

Der erste Spielfilm innerhalb der autonomen Gebiete der zapatistischen
Bewegung blickt mit einer intimen und subtilen Perspektive auf die
Aktivitäten der EZLN und deren Gemeinde. Die Zuschauer*in erlebt aus
erster Hand wie Alltag und politische Ideale in den zapatistischen
Gemeinden ausgehandelt werden und welche Relevanz das für alternative
Bewegungen haben kann. Der Film wird auf spanisch mit Untertitel gezeigt.

Solange es nicht gewittert oder aus Kübeln regnet findet die Veranstaltung statt. Es gibt ausreichend überdachte Flächen.

Hier findet ihr eine Wegbeschreibung zum Schlagloch: https://schlagloch.blackblogs.org/category/ueber-uns/

Alle die sich mit dem Ort immer noch unsicher sind oder nicht alleine kommen wollen, holen wir um 20:45 Uhr an der Bushaltestelle Karlsburg ab.

Die letzte Erklärung der Zapatisten finden ihr hier:

http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2021/06/27/die-reise-fur-das-leben-wohin-gehen-wir/

Mehr Infos zur Reise gibt es beim ya basta Netzwerk:

https://www.ya-basta-netz.org/

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Freiluftkino 09.07. – EL CORAZÓN DEL TIEMPO – Herz der Zeit

Lasst die Comp@s einreisen!

Von Mitte Juli bis Oktober 2021 wird eine Delegation der Zapatista das Europa von unten und links besuchen um über verschiedenste Themen ins Gespräch zukommen und sich zu vernetzten. Die Zapatista senden voraussichtlich 120 Personen, davon ca. 100 Frauen.

Am 3. Mai hat sich die zapatistische Vorhut mit dem Schiff auf den Weg gemacht. Sie wird im Laufe des Junis in Vigo, Galizien an Land gehen und gemeinsam mit den europäischen Partner*innen den genauen Ablauf der Reise planen. Den 500. Jahrestag der vermeintlichen Conquista am 13. August 2021 will die Delegation in Madrid „feiern“. Dorthin soll europaweit mobilisiert werden während gleichzeitig dezentral Aktionen stattfinden sollen.

Leider ist aktuell noch unklar ob die Delegation aufgrund bestehender Einreiseverbote durch die Pandemie an Land gehen darf. Es ist jedoch sehr wichtig, dass der Vorhut die Einreise gestattet wird, da es sonst für die folgenden Delegationen umso schwerer wird

Mit dem Foto solidarisieren wir uns mit den europaweiten Aktion für die Einreise der Zapatisa.

Mehr Infos findet ihr hier: www.ya-basta-netz.org

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Lasst die Comp@s einreisen!

Linkliste vom Quiz „viva la revuelta“

Schön, dass ihr alle am Start wart! Es hat uns großen Spaß gemacht so ein Format auszuprobieren und wir nehmen viel nützliches mit für das nächste Mal 🙂

hier die Links aus dem Chat:

Offener Brief des Li(e)ber Anders:

https://wirbleibenlieberanders.noblogs.org/

Petition – BITTE UNTERSCHREIBEN!

https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-den-erhalt-des-stadtteilladens-li-e-ber-anders-kiel-gaarden

Spendenaufruf SOS Colombia (verschiedene Kampagnen):

https://www.soscolombia1312.com/campaigns

Spendenaufruf von SJD Falken Jena, YaBasta Jena & NGO Territorio y Ciudad:

mehr dazu auf der Facebookseite von Die Falken Jena

https://www.paypal.com/pools/c/8ztkoRGgbU?fbclid=IwAR3mVBh1Byb7Wyp49bxScY16pNakqU4lFF22Riapmkg1zEQM6uQdhUk2LGo

Murga: Agarrate Catalina „La violencia“ 

https://www.youtube.com/watch?v=14oZPxVY5fY

Doku (spanisch): Negro Matapaco El Perro Revolucionario (2013)

https://www.dailymotion.com/video/x18ztde

El bloque negro (arte Reportage mit dt Untertiteln): Im schwarzen Block der Feministinnen

https://www.arte.tv/de/videos/101555-000-A/mexiko-im-schwarzen-block-der-feministinnen/

Zapatistische Bewegung:

https://www.ya-basta-netz.org/

http://enlacezapatista.ezln.org.mx/

Mitstreiter*innen in Kiel gesucht! wer Lust hat die Gira Zapatista zu unterstützen, schreibt uns eine Mail (sgl-kiel@riseup.net)!

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Linkliste vom Quiz „viva la revuelta“

 

+++ LINK +++

wir sehen uns später hier:

https://www.twitch.tv/vivaelquiz

 

+++UPDATE+++

Wenn ihr Lust auf einen Cocktail mit Carla habt, besorgt euch folgende Zutaten:

  • Weißwein
  • Ananaseis (in Deutschland gibts das meistens nur in Kombination z.B Mango-Ananas (geht auch) oder alternativ Vanilleeis (schmeckt auch)
  • Grenadinesirup

Hola Compas! Liebe Freund*innen und alle Neugierigen!

„Viva la re..vuel..ta..viva el quiz..“ ¿¿¿QUE??? Was soll das bedeuten?
Ihr rätselt gern und am liebsten nicht allein? Dann ist das Online-Quiz
„Viva el Quiz“ genau das Richtige für euch! Egal ob ihr euch schon mit
Lateinamerika beschäftigt oder gar keine Ahnung habt, es ist für alle
was dabei! Spannende Fragen zu revolutionären Kämpfen, Musik, Natur und
widerständigen Persönlichkeiten. Dazu gibts die ein oder andere Anekdote
und wenn die Köpfe rauchen ist für entspannte Pausen gesorgt.

Wir sind solidarisch mit Kämpfen von unten und Revolten (revueltas), die
sich für ein Leben in Würde, für Geschlechtergerechtigkeit, die Rechte
von Indigenen und der Natur uvm. einsetzen. Wir wollen dazu beitragen
diese sichtbarer zu machen und im Rahmen des Quiz Möglichkeiten von
solidarischer Unterstützung aufzeigen.

Das Quiz wird live aus dem FKK direkt zu euch nach Hause gestreamt.
Dazu nutzen wir die Plattform Twitch. Das beste daran, ihr braucht
keinen Account!

Ihr könnt als Team (natürlich coronakonform) oder Einzelperson
teilnehmen.
Gebt dann bei der Anmeldung euren (Team)Namen an, mit dem ihr online
gehen werdet.

Auch Zuschauer*innen vor dem Bildschirm sind herzlich willkommen!

21.05.21 (FR) von 20:00 bis ca. 21:30
Link wird an dem Tag veröffentlicht auf
solilateinamerikakiel.noblogs.org

Anmeldung bis 19:59 am selben Tag
an vivaelquiz@gmx.de

Im Anhang findet ihr eine Bilddatei zum Quiz, die gerne verbreitet werden darf 🙂

*COCKTAIL-INFO FOLGT*

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für

Essen für Alle !

Am Sonntag (21.03) gibt es wieder eine „Küfa to go“ vor dem Li(e)ber Anders – Iltisstr. 34

Ihr könnt euch ab 15 Uhr Kuchen abholen.  Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr gibt es Risotto und Zimtschnecken.

Das alles ist umsonst, wenn ihr trotzdem was geben wollt und könnt, gerne! Spenden gehen an das Kieler Bündnis gegen Corona und Kapitalismus.                                  Mehr Infos: https://gegencoronakapitalismus.noblogs.org/

Bitte beachtet, dass das Essen nur abgeholt werden kann. Verzehr vor Ort nicht möglich!
Bringt, wenn möglich, eigene Behälter mit!

Für eine solidarische Lösung der Krise(n)!

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Essen für Alle !

Europa tötet – durch den Schutz von Patenten

Am Freitag haben in Kiel Aktivist*innen erneut die Freigabe der Patente für die Corona-Impfstoffe gefordert und vor dem Justiz- und Europaministerium ein Zeichen für eine solidarische Lösung der Krise gesetzt. Sie kritisierten, dass Milliardenprofite einiger großer Pharmaunternehmen vor Menschenleben stehen.

Bei der Aktion sind die Aktivist*innen mit vielen Kieler*innen ins Gespräch gekommen, verteilten dutzende Broschüren vom Kieler Bündnis gegen Corona und Kapitalismus und erhielten viel Zustimmung.

An der Pharmaindustrie zeigt sich deutlich, dass Gesundheit als Ware gehandelt wird. Der globale Norden kauft im Eiltempo für Milliarden einen Großteil der produzierten Impfstoffdosen.

Verlier*innen sind die Menschen im globalen Süden, da diese im Wettkampf um den teueren Impfstoff nicht mithalten können. Der Patentschutz verhindert, dass Länder eine eigene Produktion von Impfstoff aufbauen können und sichert die neokoloniale Vorherrschaft. So werden 2021 voraussichtlich neun von zehn Menschen im globalen Süden nicht geimpft werden können. Der Patentschutz zugunsten von Milliarden an Profiten ist somit verantwortlich für den Tod unzähliger Menschenleben, obwohl die Forschung zur Entwicklung überwiegend von der öffentlichen Hand finanziert wurde.

Viele Länder aus dem globalen Süden haben bei der Welthandelsorganisation eine Aussetzung des Patentrechts auf den Impfstoff gefordert. Diese Forderungen werden u.a. von Deutschland und der EU bis heute blockiert. Somit sind Deutschland und die EU für das Sterben von Menschen verantwortlich!

Das Wissen darüber wie der Impfstoff produziert wird muss offen gelegt werden und bestehende Impfdosen gerecht verteilt werden.

Die Lösung der Krise kann nur eine internationale sein!

Daher fordern wir:

Freigabe der Patente – Menschenleben vor Profite!

Gesundheit darf keine Ware sein!

Pharmaunternehmen vergesellschaften!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen:

Biontech Leaks

Coronavirus-Impfstoffe und Medikamente müssen bezahlbar sein

Wie Politik und Pharma den gerechten Zugang zum Impfstoff verhindern

Interview mit der Rechtsanwältin Miriam Saage-Maaß vom ECCHR (Europäisches Zentrum für Verfassungs- und Menschenrechte)

WEITER-HÖREN:

Außerdem empfehlen wir dieses Gespräch der Veranstaltungsreihe „Utopischer Raum“ mit dem Thema:

Gesundheit für Alle! Vergesellschaftung essentiellen Gesundheitswissens.“

Gespräch mit Albrecht Jahn, Edda Grabar, Florence Stürmer und Anna Cavazzini.

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Europa tötet – durch den Schutz von Patenten